Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um die volle Funktionalität der Website nutzen zu können.

IG Metall Unterelbe

Gemeinsame Presseerklärung

Sozialplan und Sozialtarifvertrag bei Autoliv abgeschlossen

Verhandlungen über Sozialplan und Sozialtarifvertrag bei Autoliv abgeschlossen Belegschaftsinformation am 04.12.2023 darüber, dass der Standort zum Ende
2024/Anfang 2025 geschlossen wird aber ca. 130 Stellen zunächst erhalten bleiben 70 Positionen will Autoliv im Norden halten.

Sozialplan und Sozialtarifvertrag bei Autoliv abgeschlossen

Verhandlungen über Sozialplan und Sozialtarifvertrag bei Autoliv abgeschlossen Belegschaftsinformation am 04.12.2023 darüber, dass der Standort zum Ende 2024/Anfang 2025 geschlossen wird aber ca. 130 Stellen zunächst erhalten bleiben 70 Position

Wunschzettel Nikolaus

„Renten wie in Österreich“! Inflationsausgleich! Jetzt!

Veranstaltung am 06.12.2023 in Elmshorn in der Königstraße Machen Sie Schluss mit den Experimenten bei den Renten. Das zwanzig Jahre andauernde
Experiment zur Teilprivatisierung der Altersversorgung ist gescheitert („Riester-Renten“).

Wunschzettel - Nikolaus „Renten wie in Österreich! Inflationsausgleich! Jetzt!

Machen Sie Schluss mit den Experimenten bei den Renten. Das zwanzig Jahre andauernde Experiment zur Teilprivatisierung der Altersversorgung ist gescheitert („Riester-Renten“).

IHR HABT ES GESCHAFFT!

Dieses Verhandlungsergebnis ist euer Verdienst!

800 Kolleg:innen kamen am Verhandlungstag nach Billerbeck und haben vor dem Verhandlungslokal bei strömendem
Regen für ein gutes Verhandlungsergebnis demonstriert. Insgesamt haben in den vergangenen vier Wochen 24.000 Tex-
tiler:innen Aktionen und Warnstreiks durchgeführt. Am 1. April vor 25 Jahren wurde die GTB Teil der IG Metall. Seitdem
haben sich noch nie so viele Beschäftigte in der Textil-und Bekleidungsindustrie an einer Tarifbewegung beteiligt. Ein
historischer Tag mit einer historischen Beteiligung! Und dies ist euch zu verdanken!

Nach schwierigen Verhandlungen haben sich IG Metall und Arbeitgeberverband in der vierten Verhandlungsrunde auf einen Kompromiss geeinigt.

Nur durch eine Vielzahl von Warnstreiks konnte Bewegung in die Verhandlungen gebracht werden. Die Arbeitgeber konnten nicht mehr übersehen, dass ihre Belegschaften um ihre Existenz kämpfen. Der Kühlschrank muss gefüllt werden und das Benzin oder die Fahrkarte für die Fahrt zur Arbeit muss bezahlt werden können.

Das haben wir erreicht:

Die Beschäftigten erhalten eine steuer- und sozialabgabenfreie Inflationsausgleichsprämie.
Insgesamt kommen 1.500 € netto auf’s Konto als Ausgleich für die besonderen Belastungen durch die stark gestiegenen Preise. IG Metall und Arbeitgeberverband haben sich darüber hinaus auf Erhöhungen der Löhne und Gehälter verständigt:

Die Tabellen steigen zum 1. Oktober 2023 um 4,8 Prozent aber mindestens 130 € und am 1. September 2024 noch einmal um 3,3 Prozent aber mindestens 100 €. Dabei ist besonders hervorzuheben, dass für die unteren Lohn- und Gehaltsgruppen eine überproportionale Erhöhung erreicht werden konnte. Alle Beschäfigte erhalten während der Laufzeit ingesamt mindestens 4.310 € mehr.

Zusätzlich haben sich die Tarifparteien auf die Verlängerung des Altersteilzeittarifvertrags geeinigt.
Der Aufzahlungsbetrag steigt im Jahr 2023 auf 700 € und im Jahr 2024 auf 750 €.

Tarifergebnis Textil Bekleidung 2023

Textilnachrichten Tarifergebnis 2023

Textilnachrichten 06/2023 Tarifergebnis

IHR HABT ES GESCHAFFT! Dieses Verhandlungsergebnis ist euer Verdienst! Nach schwierigen Verhandlungen haben sich IG Metall und Arbeitgeberverband in der vierten Verhandlungsrunde auf einen Kompromiss geeinigt.

Infografik Tarifergebnis Textil Bekleidung 2023

TARIFERGEBNIS TEXTIL UND BEKLEIDUNG Ergebnisgrafik

TARIFERGEBNIS TEXTIL UND BEKLEIDUNG Ergebnisgrafik

Tarifbewegung in der Textil- und Bekleidungsindustrie West 8% Lohnerhöhung, mindestens 200 Euro

Warnstreiks am:

28.03.2023 um 11:30 Uhr in Rellingen, Industriestr.10 (auf dem Gelände von Fa. Autoflug)

29.03.2023 um 9:00 Uhr in Elmshorn, Otto-Hahn-Straße/Ecke Daimler Straße (vor Fa. Autoliv)

„Tarif WIRkt!“ Stark in Textil- und Bekleidung

Unter dem Motto: „Tarif WIRkt!“ ruft die IG Metall Unterelbe die Kolleginnen und Kollegen der Fa. Autoliv in Elmshorn (29.03.2023, 09:00 Uhr) und Autoflug in Rellingen (28.03. ab 11:30 Uhr) zum Warnstreik für die Durchsetzung verbesserter Bedingungen der Altersteilzeit und 8% Tariferhöhung, mindestens 200,- Euro, auf.

Die Arbeitgeber legten auch in der dritten Verhandlungsrunde kein akzeptables Angebot vor.

Mit dürftigen 4 Prozent im November 2023 und einer Inflationsausgleichsprämie in Höhe von 1.000 Euro im April sollen sich die Beschäftigten für dieses Jahr zufriedengeben. Bei einer Laufzeit von 26 Monaten soll es dann im April 2024 eine Inflationsausgleichsprämie in Höhe von 500 Euro und im Oktober 2024 eine Erhöhung um 2,5 Prozent geben.

Vorschläge zur Altersteilzeit sind in diesem Angebot überhaupt nicht enthalten.

Die Vorstellungen liegen viel zu weit auseinander um die 3. Verhandlungen erfolgreich abzuschließen, stellte die Verhandlungskommission einmütig fest.

„Wir führen hier keine Luxusdebatte, unsere Forderung ist berechtigt und notwendig.

 Wir brauchen aber dringend mehr Geld in den Tabellen: als Kompensation für die dramatisch gestiegenen Preise und um die Branche in den Verdienstmöglichkeiten nicht abzuhängen von anderen Industriebranchen.“ sagte Kai Trulsson, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Unterelbe.

Wir fordern: 8% mehr Geld, mindestens 200 Euro, bei einer Laufzeit von 12 Monaten und eine Altersteilzeit zu verbesserten Bedingungen!

Wer sich an dem Warnstreik beteiligt, handelt solidarisch mit seinen Kolleginnen und Kollegen und kämpft mit der IG Metall für die Forderungen. Im Interesse aller!

 

„­ Foto- und Filmaufnahmen möglich –

Presse-Infotelefon:

0170/33 33 385 – Kai Trulsson,

Erster Bevollmächtigter IG Metall Unterelbe

 

Tarifbewegung in der Textil- und Bekleidungsindustrie West 8% Lohnerhöhung, mindestens 200 Euro

Tarifbewegung in der Textil- und Bekleidungsindustrie West, 8% Lohnerhöhung, min. 200 Euro

Warnstreiks am: 28.03.2023 um 11:30 Uhr in Rellingen, Industriestr.10 (auf dem Gelände von Fa. Autoflug) 29.03.2023 um 9:00 Uhr in Elmshorn, Otto-Hahn-Straße/Ecke Daimler Straße (vor Fa. Autoliv) „Tarif WIRkt!“ Stark in Textil- und Bekleidung

Textil-Bekleidung

Textilnachrichten zur 3. Tarifverhandlung

Zur dritten Verhandlung der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie sind 750 Kolleg:innen aus Nordrhein-West-
falen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz angereist, um die Forderungen nach 8 Prozent, mindestens aber 200 Euro
den Arbeitgebern lautstark entgegen zu schmettern.

Textil-Bekleidung - Textilnachrichten zur 3. Tarifverhandlung

Zur dritten Verhandlung der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie sind 750 Kolleg:innen aus Nordrhein-West- falen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz angereist, um die Forderungen lautstark entgegen zu schmettern.

Pressemitteilung

Tarifbewegung in der Textil- und Bekleidungsindustrie West 8% Lohnerhöhung, mindestens 200 Euro

Warnstreiks am 08.03.2023 um 9:00 Uhr in Elmshorn, Otto-Hahn-Straße/Ecke Daimler Straße (vor Fa. Autoliv)

„Tarif WIRkt!“ Stark in Textil- und Bekleidung

Unter dem Motto: „Tarif WIRkt!“ ruft die IG Metall Unterelbe die Kolleginnen und Kollegen der Fa. Autoliv in Elmshorn und Autoflug in Rellingen am 08.03. ab 09:00 Uhr zum Warnstreik für die Durchsetzung verbesserter Bedingungen der Altersteilzeit und 8% Tariferhöhung, mindestens 200,- Euro, auf. Die Kundgebung findet vor der Fa. Autoliv in Elmshorn, Otto-Hahn-Straße/Ecke Daimler Straße statt.

Die Arbeitgeber legten in der zweiten Verhandlungsrunde ein völlig unzureichendes Angebot vor:

Mit dürftigen 3,25 Prozent im November 2023 und einer Inflationsausgleichsprämie in Höhe von 1.000 Euro im April sollen sich die Beschäftigten für dieses Jahr zufriedengeben. Bei einer Laufzeit von 27 Monaten soll es dann im April 2024 eine Inflationsausgleichsprämie in Höhe von 500 Euro und im Oktober 2024 eine Erhöhung um 2,25 Prozent geben.

Vorschläge zur Altersteilzeit sind in diesem Angebot überhaupt nicht enthalten.

„Die Arbeitgeber haben die Chance auf einen Abschluss in der Friedenspflicht versäumt. Mit dem vorgelegten Angebot lassen sich unsere Kolleginnen und Kollegen nicht abspeisen.

Die Laufzeit ist viel zu lang, die Einkommenserhöhung zu niedrig und kommt zu spät. Wer keine konstruktiven Verhandlungen führen möchte, muss wohl den Unmut zu spüren bekommen.“ sagte Kai Trulsson, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Unterelbe.

Wir fordern: 8% mehr Geld, mindestens 200 Euro, bei einer Laufzeit von 12 Monaten und eine Altersteilzeit zu verbesserten Bedingungen!

Wer sich an dem Warnstreik beteiligt, handelt solidarisch mit seinen Kolleginnen und Kollegen und kämpft mit der IG Metall für die Forderungen. Im Interesse aller!

 

„­ Foto- und Filmaufnahmen möglich –

Presse-Infotelefon:

0170/33 33 385 – Kai Trulsson,

Erster Bevollmächtigter IG Metall Unterelbe

und

0160/5331361 – Thorsten Ruhland,

Politischer Sekretär IG Metall Unterelbe

Pressemitteilung

Tarifbewegung in der Textil- und Bekleidungsindustrie West

Warnstreiks am 08.03.2023 um 9:00 Uhr in Elmshorn, Otto-Hahn-Straße/Ecke Daimler Straße (vor Fa. Autoliv) „Tarif WIRkt!“ Stark in Textil- und Bekleidung

Tarifbewegung in der Textil- und Bekleidungsindustrie West

8% Lohnerhöhung, mindestens 200 Euro Warnstreiks am 08.03.2023 um 9:00 Uhr in Elmshorn, Otto-Hahn-Straße/Ecke Daimler Straße (vor Fa. Autoliv) „Tarif WIRkt!“ Stark in Textil- und Bekleidung

FPI Feinstblech Packungs Industrie TaKoFPI Feinstblech Packungs Industrie TaKo

TARIFERGEBNIS FÜR DIE FEINSTBLECH- PACKUNGSINDUSTRIE

Solider Abschluss in schweren Zeiten

Gute bundesweite Nachrichten für die Beschäftigten der FPI:
In der zweiten Verhandlungsrunde konnten sich beide Tarifparteien auf einen soliden Abschluss einigen!

  • 1. August 2023 um 5,2 Prozent

  • 1. Juni 2024 um nochmals 3,3 Prozent

Infos zum Abschluss und unser Kommentar hier im Flyer.

Tarifabschluss FPI-Feinstblech Packungs Industrie

TARIFERGEBNIS FÜR DIE FEINSTBLECH-PACKUNGSINDUSTRIE SOLIDER ABSCHLUSS IN SCHWEREN ZEITEN

Tarifbewegung M+E 2022 an der Küste: Das Flugblatt zum Tarifergebnis

Mit der Übernahme des Pilotergebnisses gilt auch im Bezirk Küste: Die Metallerinnen und Metaller erhalten einen Ausgleich für die steigenden Preise und dauerhaft mehr Geld in die Tabelle. Zum Vergrößern auf die Schaltfläche "Fullscreen" unten rechts klicken.

Tarifbewegung M+E 2022 an der Küste: alle Tarifinformationen im Überblick

Von der Forderungsdebatte bis zum Tarifergebnis

Tarifbewegung M+E 2022 an der Küste: Tarifinfo Nr. 8

Tarifbewegung M+E 2022 an der Küste: Tarifinfo Nr. 7

Tarifbewegung M+E 2022 an der Küste: Tarifinfo Nr. 6

Tarifbewegung M+E 2022 an der Küste: Tarifinfo Nr. 5

Tarifbewegung M+E 2022 an der Küste: Tarifinfo Nr. 4

Tarifbewegung M+E 2022 an der Küste: Tarifinfo Nr. 3

Tarifbewegung M+E 2022 an der Küste: Tarifinfo Nr. 2

Tarifbewegung M+E 2022 an der Küste: Tarifinfo Nr. 1

Jugend