Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um die volle Funktionalität der Website nutzen zu können.

Rentenpaket II verkündet

Weitere Sargnägel für die umlagefinanzierte Rente

Das Rentenpaket II bringt kaum etwas für die Versicherten. Nichts gegen Altersarmut und nichts für auskömmliche Renten. Es bedient die Interessen der Finanzkonzerne und eröffnet ihnen weitere profitable Perspektiven, ohne die Rente sicherer zu machen.

Einladung zur Informations- und Diskussionsveranstaltung

Rentenpaket II verkündet

Das Rentenpaket II bringt kaum etwas für die Versicherten. Nichts gegen Altersarmut, nichts für auskömmliche Renten. Es bedient die Interessen der Finanzkonzerne und eröffnet ihnen weitere profitable Perspektiven, ohne die Rente sicherer zu machen.

Organisationswahlen 2024

Metallerin*innen wählten am Abend des 07.03.2024 Führungsteam der IG Metall Unterelbe

Die IG Metall an der Unterelbe (Kreise Pinneberg, Steinburg und südliches Dithmarschen) hat ihre Leitung mit einem Führungsteam für die Jahre 2024 bis 2027 wiedergewählt. Der 1. Bevollmächtigte sowie der 2. ehrenamtliche Bevollmächtigte wurden mit 100% Zustimmung wiedergewählt.

Organisationswahlen 2024 GS Unterelbe

Metallerin*innen wählten am Abend des 07.03.2024 Führungsteam der IG Metall Unterelbe, Kai Trulsson 1. Bevollmächtigter und Peter Schuldt 2. ehrenamtlicher Bevollmächtigter

Stellenausschreibung Verwaltungsangestellter Unterelbe

Für unsere Geschäftsstelle Unterelbe in Elmshorn suchen wir zum 01.05.2024 einen Verwaltungsangestellten (m/w/d).

Stellenausschreibung Verwaltungsangestellter (m/w/d)

Für unsere Geschäftsstelle Unterelbe in Elmshorn suchen wir zum 01.05.2024 einen Verwaltungsangestellten (m/w/d/).

Gemeinsame Presseerklärung

Sozialplan und Sozialtarifvertrag bei Autoliv abgeschlossen

Verhandlungen über Sozialplan und Sozialtarifvertrag bei Autoliv abgeschlossen Belegschaftsinformation am 04.12.2023 darüber, dass der Standort zum Ende
2024/Anfang 2025 geschlossen wird aber ca. 130 Stellen zunächst erhalten bleiben 70 Positionen will Autoliv im Norden halten.

Sozialplan und Sozialtarifvertrag bei Autoliv abgeschlossen

Verhandlungen über Sozialplan und Sozialtarifvertrag bei Autoliv abgeschlossen Belegschaftsinformation am 04.12.2023 darüber, dass der Standort zum Ende 2024/Anfang 2025 geschlossen wird aber ca. 130 Stellen zunächst erhalten bleiben 70 Position

Wunschzettel Nikolaus

„Renten wie in Österreich“! Inflationsausgleich! Jetzt!

Veranstaltung am 06.12.2023 in Elmshorn in der Königstraße Machen Sie Schluss mit den Experimenten bei den Renten. Das zwanzig Jahre andauernde
Experiment zur Teilprivatisierung der Altersversorgung ist gescheitert („Riester-Renten“).

Wunschzettel - Nikolaus „Renten wie in Österreich! Inflationsausgleich! Jetzt!

Machen Sie Schluss mit den Experimenten bei den Renten. Das zwanzig Jahre andauernde Experiment zur Teilprivatisierung der Altersversorgung ist gescheitert („Riester-Renten“).

IHR HABT ES GESCHAFFT!

Dieses Verhandlungsergebnis ist euer Verdienst!

800 Kolleg:innen kamen am Verhandlungstag nach Billerbeck und haben vor dem Verhandlungslokal bei strömendem
Regen für ein gutes Verhandlungsergebnis demonstriert. Insgesamt haben in den vergangenen vier Wochen 24.000 Tex-
tiler:innen Aktionen und Warnstreiks durchgeführt. Am 1. April vor 25 Jahren wurde die GTB Teil der IG Metall. Seitdem
haben sich noch nie so viele Beschäftigte in der Textil-und Bekleidungsindustrie an einer Tarifbewegung beteiligt. Ein
historischer Tag mit einer historischen Beteiligung! Und dies ist euch zu verdanken!

Nach schwierigen Verhandlungen haben sich IG Metall und Arbeitgeberverband in der vierten Verhandlungsrunde auf einen Kompromiss geeinigt.

Nur durch eine Vielzahl von Warnstreiks konnte Bewegung in die Verhandlungen gebracht werden. Die Arbeitgeber konnten nicht mehr übersehen, dass ihre Belegschaften um ihre Existenz kämpfen. Der Kühlschrank muss gefüllt werden und das Benzin oder die Fahrkarte für die Fahrt zur Arbeit muss bezahlt werden können.

Das haben wir erreicht:

Die Beschäftigten erhalten eine steuer- und sozialabgabenfreie Inflationsausgleichsprämie.
Insgesamt kommen 1.500 € netto auf’s Konto als Ausgleich für die besonderen Belastungen durch die stark gestiegenen Preise. IG Metall und Arbeitgeberverband haben sich darüber hinaus auf Erhöhungen der Löhne und Gehälter verständigt:

Die Tabellen steigen zum 1. Oktober 2023 um 4,8 Prozent aber mindestens 130 € und am 1. September 2024 noch einmal um 3,3 Prozent aber mindestens 100 €. Dabei ist besonders hervorzuheben, dass für die unteren Lohn- und Gehaltsgruppen eine überproportionale Erhöhung erreicht werden konnte. Alle Beschäfigte erhalten während der Laufzeit ingesamt mindestens 4.310 € mehr.

Zusätzlich haben sich die Tarifparteien auf die Verlängerung des Altersteilzeittarifvertrags geeinigt.
Der Aufzahlungsbetrag steigt im Jahr 2023 auf 700 € und im Jahr 2024 auf 750 €.

Tarifergebnis Textil Bekleidung 2023

Textilnachrichten Tarifergebnis 2023

Textilnachrichten 06/2023 Tarifergebnis

IHR HABT ES GESCHAFFT! Dieses Verhandlungsergebnis ist euer Verdienst! Nach schwierigen Verhandlungen haben sich IG Metall und Arbeitgeberverband in der vierten Verhandlungsrunde auf einen Kompromiss geeinigt.

Infografik Tarifergebnis Textil Bekleidung 2023

TARIFERGEBNIS TEXTIL UND BEKLEIDUNG Ergebnisgrafik

TARIFERGEBNIS TEXTIL UND BEKLEIDUNG Ergebnisgrafik

Tarifbewegung in der Textil- und Bekleidungsindustrie West 8% Lohnerhöhung, mindestens 200 Euro

Warnstreiks am:

28.03.2023 um 11:30 Uhr in Rellingen, Industriestr.10 (auf dem Gelände von Fa. Autoflug)

29.03.2023 um 9:00 Uhr in Elmshorn, Otto-Hahn-Straße/Ecke Daimler Straße (vor Fa. Autoliv)

„Tarif WIRkt!“ Stark in Textil- und Bekleidung

Unter dem Motto: „Tarif WIRkt!“ ruft die IG Metall Unterelbe die Kolleginnen und Kollegen der Fa. Autoliv in Elmshorn (29.03.2023, 09:00 Uhr) und Autoflug in Rellingen (28.03. ab 11:30 Uhr) zum Warnstreik für die Durchsetzung verbesserter Bedingungen der Altersteilzeit und 8% Tariferhöhung, mindestens 200,- Euro, auf.

Die Arbeitgeber legten auch in der dritten Verhandlungsrunde kein akzeptables Angebot vor.

Mit dürftigen 4 Prozent im November 2023 und einer Inflationsausgleichsprämie in Höhe von 1.000 Euro im April sollen sich die Beschäftigten für dieses Jahr zufriedengeben. Bei einer Laufzeit von 26 Monaten soll es dann im April 2024 eine Inflationsausgleichsprämie in Höhe von 500 Euro und im Oktober 2024 eine Erhöhung um 2,5 Prozent geben.

Vorschläge zur Altersteilzeit sind in diesem Angebot überhaupt nicht enthalten.

Die Vorstellungen liegen viel zu weit auseinander um die 3. Verhandlungen erfolgreich abzuschließen, stellte die Verhandlungskommission einmütig fest.

„Wir führen hier keine Luxusdebatte, unsere Forderung ist berechtigt und notwendig.

 Wir brauchen aber dringend mehr Geld in den Tabellen: als Kompensation für die dramatisch gestiegenen Preise und um die Branche in den Verdienstmöglichkeiten nicht abzuhängen von anderen Industriebranchen.“ sagte Kai Trulsson, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Unterelbe.

Wir fordern: 8% mehr Geld, mindestens 200 Euro, bei einer Laufzeit von 12 Monaten und eine Altersteilzeit zu verbesserten Bedingungen!

Wer sich an dem Warnstreik beteiligt, handelt solidarisch mit seinen Kolleginnen und Kollegen und kämpft mit der IG Metall für die Forderungen. Im Interesse aller!

 

„­ Foto- und Filmaufnahmen möglich –

Presse-Infotelefon:

0170/33 33 385 – Kai Trulsson,

Erster Bevollmächtigter IG Metall Unterelbe

 

Tarifbewegung in der Textil- und Bekleidungsindustrie West 8% Lohnerhöhung, mindestens 200 Euro

Tarifbewegung in der Textil- und Bekleidungsindustrie West, 8% Lohnerhöhung, min. 200 Euro

Warnstreiks am: 28.03.2023 um 11:30 Uhr in Rellingen, Industriestr.10 (auf dem Gelände von Fa. Autoflug) 29.03.2023 um 9:00 Uhr in Elmshorn, Otto-Hahn-Straße/Ecke Daimler Straße (vor Fa. Autoliv) „Tarif WIRkt!“ Stark in Textil- und Bekleidung

Textil-Bekleidung

Textilnachrichten zur 3. Tarifverhandlung

Zur dritten Verhandlung der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie sind 750 Kolleg:innen aus Nordrhein-West-
falen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz angereist, um die Forderungen nach 8 Prozent, mindestens aber 200 Euro
den Arbeitgebern lautstark entgegen zu schmettern.

Textil-Bekleidung - Textilnachrichten zur 3. Tarifverhandlung

Zur dritten Verhandlung der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie sind 750 Kolleg:innen aus Nordrhein-West- falen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz angereist, um die Forderungen lautstark entgegen zu schmettern.

Tarifbewegung in der Textil- und Bekleidungsindustrie West 8% Lohnerhöhung, mindestens 200 Euro

Warnstreiks am 08.03.2023 um 9:00 Uhr in Elmshorn, Otto-Hahn-Straße/Ecke Daimler Straße (vor Fa. Autoliv)

„Tarif WIRkt!“ Stark in Textil- und Bekleidung

Unter dem Motto: „Tarif WIRkt!“ ruft die IG Metall Unterelbe die Kolleginnen und Kollegen der Fa. Autoliv in Elmshorn und Autoflug in Rellingen am 08.03. ab 09:00 Uhr zum Warnstreik für die Durchsetzung verbesserter Bedingungen der Altersteilzeit und 8% Tariferhöhung, mindestens 200,- Euro, auf. Die Kundgebung findet vor der Fa. Autoliv in Elmshorn, Otto-Hahn-Straße/Ecke Daimler Straße statt.

Die Arbeitgeber legten in der zweiten Verhandlungsrunde ein völlig unzureichendes Angebot vor:

Mit dürftigen 3,25 Prozent im November 2023 und einer Inflationsausgleichsprämie in Höhe von 1.000 Euro im April sollen sich die Beschäftigten für dieses Jahr zufriedengeben. Bei einer Laufzeit von 27 Monaten soll es dann im April 2024 eine Inflationsausgleichsprämie in Höhe von 500 Euro und im Oktober 2024 eine Erhöhung um 2,25 Prozent geben.

Vorschläge zur Altersteilzeit sind in diesem Angebot überhaupt nicht enthalten.

„Die Arbeitgeber haben die Chance auf einen Abschluss in der Friedenspflicht versäumt. Mit dem vorgelegten Angebot lassen sich unsere Kolleginnen und Kollegen nicht abspeisen.

Die Laufzeit ist viel zu lang, die Einkommenserhöhung zu niedrig und kommt zu spät. Wer keine konstruktiven Verhandlungen führen möchte, muss wohl den Unmut zu spüren bekommen.“ sagte Kai Trulsson, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Unterelbe.

Wir fordern: 8% mehr Geld, mindestens 200 Euro, bei einer Laufzeit von 12 Monaten und eine Altersteilzeit zu verbesserten Bedingungen!

Wer sich an dem Warnstreik beteiligt, handelt solidarisch mit seinen Kolleginnen und Kollegen und kämpft mit der IG Metall für die Forderungen. Im Interesse aller!

 

„­ Foto- und Filmaufnahmen möglich –

Presse-Infotelefon:

0170/33 33 385 – Kai Trulsson,

Erster Bevollmächtigter IG Metall Unterelbe

und

0160/5331361 – Thorsten Ruhland,

Politischer Sekretär IG Metall Unterelbe

Tarifbewegung in der Textil- und Bekleidungsindustrie West

8% Lohnerhöhung, mindestens 200 Euro Warnstreiks am 08.03.2023 um 9:00 Uhr in Elmshorn, Otto-Hahn-Straße/Ecke Daimler Straße (vor Fa. Autoliv) „Tarif WIRkt!“ Stark in Textil- und Bekleidung

FPI Feinstblech Packungs Industrie TaKoFPI Feinstblech Packungs Industrie TaKo

TARIFERGEBNIS FÜR DIE FEINSTBLECH- PACKUNGSINDUSTRIE

Solider Abschluss in schweren Zeiten

Gute bundesweite Nachrichten für die Beschäftigten der FPI:
In der zweiten Verhandlungsrunde konnten sich beide Tarifparteien auf einen soliden Abschluss einigen!

  • 1. August 2023 um 5,2 Prozent

  • 1. Juni 2024 um nochmals 3,3 Prozent

Infos zum Abschluss und unser Kommentar hier im Flyer.

Tarifabschluss FPI-Feinstblech Packungs Industrie

TARIFERGEBNIS FÜR DIE FEINSTBLECH-PACKUNGSINDUSTRIE SOLIDER ABSCHLUSS IN SCHWEREN ZEITEN

Tarifbewegung M+E 2022 an der Küste: Das Flugblatt zum Tarifergebnis

Mit der Übernahme des Pilotergebnisses gilt auch im Bezirk Küste: Die Metallerinnen und Metaller erhalten einen Ausgleich für die steigenden Preise und dauerhaft mehr Geld in die Tabelle. Zum Vergrößern auf die Schaltfläche "Fullscreen" unten rechts klicken.

Jugend

Tarifbewegung M+E 2022 an der Küste: alle Tarifinformationen im Überblick

Von der Forderungsdebatte bis zum Tarifergebnis

Tarifbewegung M+E 2022 an der Küste: Tarifinfo Nr. 8

Tarifbewegung M+E 2022 an der Küste: Tarifinfo Nr. 7

Tarifbewegung M+E 2022 an der Küste: Tarifinfo Nr. 6

Tarifbewegung M+E 2022 an der Küste: Tarifinfo Nr. 5

Tarifbewegung M+E 2022 an der Küste: Tarifinfo Nr. 4

Tarifbewegung M+E 2022 an der Küste: Tarifinfo Nr. 3

Tarifbewegung M+E 2022 an der Küste: Tarifinfo Nr. 2

Tarifbewegung M+E 2022 an der Küste: Tarifinfo Nr. 1

Neu auf kueste.igmetall.de

IG Metall Küste fordert sieben Prozent und 170 Euro für Azubis

In der anstehenden Tarifrunde für die Metall- und Elektroindustrie fordert die IG Metall Küste eine Erhöhung der Entgelte von sieben Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten.

Meyer Werft: Die Politik tauscht sich mit IG Metall, Betriebsrat und Geschäftsführung aus

Schulterschluss für die Meyer Werft: Abgeordnete und Minister von Bündnis 90/Die Grünen, SPD und CDU tauschen sich mit IG Metall, Betriebsrat und Geschäftsführung aus.

Hohe Erwartungen an die bevorstehende M+E Tarifrunde 2024

Die IG Metall Küste geht optimistisch in die anstehende Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie.

Schifffahrt

Meyer-Werft-Pläne „wären ein harter Schlag“

Zur aktuellen Entwicklung bei der Meyer Werft äußert sich Daniel Friedrich, Bezirksleiter IG Metall Küste:

IG Metall stellt Positionspapier für bessere Arbeitsbedingungen in Offshore-Windindustrie vor

Um den Ausbau der Offshore-Windindustrie zu ermöglichen, fordert die IG Metall ein verbindliches Rettungskonzept und bessere Arbeitssicherheit für die Arbeit auf offener See. Ein entsprechendes Positionspapier wurde gemeinsam mit Betriebsräten und im Dialog mit Vertretern der Branche erarbeitet.

Grundgesetz

IG Metall gratuliert Grundgesetz zum 75. Geburtstag

Die IG Metall im Bezirk Küste gratuliert dem Grundgesetz zum 75. Geburtstag mit einem vierseitigen Flyer...

Europäische Windenergie in Gefahr

Zusammen mit der Deutsche Umwelthilfe fordern wir den massiven Ausbau der Produktionskapazitäten.

FILMTIPP: Die Mutigen 56 - Deutschlands längster Streik

Dass Dokudrama „Die Mutigen 56 – Deutschlands längster Streik“ lässt einen einzigartigen Arbeitskampf aus unserer IG Metall Geschichte lebendig werden.

Vestas Kundgebung Windgipfel Berlin

Heraus zum 1. Mai

„Mehr Lohn, mehr Freizeit, mehr Sicherheit“ – unter diesem Motto ruft der DGB in diesem Jahr zum 1. Mai auf. Am Tag der Arbeit gehen wir auch in diesem Jahr wieder auf die Straße. In ganz Deutschland wird es zahlreiche Aktionen und Kundgebungen geben.

2024_04_25_Tarikommission_PM

IG Metall befragt Beschäftigte für kommende Tarifrunde

IG Metall Küste erfragt Lohnforderung der Beschäftigten und wirtschaftliche Lage in den Betrieben. Bezirksleiter Daniel Friedrich: „Wichtig, dass sich viele an der Befragung beteiligen. Nur dann haben wir ein breites Bild.“ Geld und Zeit werden wohl die zentralen Elemente der Auseinandersetzung.

Die Mutigen 56 - Zeitzeuge Björn Engholm berichtet vom prägenden Streik 1956

Begleite uns auf eine Reise durch die Zeit

IG Metall Mitglieder streiken bei Orsted

IG Metall und Ørsted einigen sich auf Tarifvertrag

Die IG Metall und Ørsted haben nach 15-monatigen Verhandlungen und fünf Warnstreiks ein Verhandlungsergebnis für den künftigen Ørsted-Haustarifvertrag für den Standort Norddeich erzielt.

News aus Bezirk Küste
Ein rotes und weiße Puzzleteile auf dem Tisch umrahmt von HändenEin rotes und weiße Puzzleteile auf dem Tisch umrahmt von Händen

Über Uns

Als IG Metall haben wir viel erreicht, aber da geht noch was. Wir machen Gewerkschaftsarbeit erlebbar – offene Diskussionen und Aktionen.Über Uns
Mitglied werden
Werde Teil einer starken Gemeinschaft

Von Rechtsschutz in arbeits- und sozialrechtlichen Angelegenheiten bis zu gerechten Löhnen und Gehältern – wir kümmern uns perönlich und zuverlässig um unsere Mitgieder

Online beitreten
Auf einen Blick
Service

Wer sich auf der Website der IG Metall online registriert, kann im Servicecenter seine persönlichen Daten pflegen, Newsletter abonnieren und verwalten, Dokumente herunterladen und exkkusive Angebote nutzen

Service
IG Metall News
Beschäftigter bedient in einer Möbelfabrik eine Maschine zur Holzverarbeitung

Tarifrunde Holzhandwerk 2024Deutliches Plus im Holzhandwerk Hessen und Rheinland-Pfalz

Die Entgelte im Holzhandwerk Hessen und Rheinlandpfalz steigen ab 1. Januar 2025 deutlich in zwei Schritten. Die Ausbildungsvergütungen werden bereits ab August 2024 angehoben. Zudem erhalten alle Beschäftigten eine Inflationsausgleichsprämie in Höhe von 1.000 Euro.

Wehende IG Metall-Fahnen.

Tarifrunde Metall und Elektro 2024Metall-Tarifkommissionen fordern 7 Prozent

7 Prozent mehr Geld und eine Erhöhung der Ausbildungsvergütungen von 170 Euro: Diese Forderung haben heute die regionalen Tarifkommissionen beschlossen. Damit soll die IG Metall im Herbst in die Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie gehen.

Tarifkommissionsmitglied aus Nordrhein-Westfalen

Ein demokratischer ProzessSo entsteht eine Tarifforderung

Tarifforderungen entstehen in einem demokratischen Prozess. Hierbei entscheiden die Gewerkschaftsmitglieder, wie viel oder was sie fordern und worüber sie mit dem Arbeitgeber verhandeln wollen. Die Tarifkommission spielt dabei eine zentrale Rolle.

Ein Mann mit IG Metall- Kappe und Signaltröte in der Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2022

Tarifrunde Metall und Elektro 20247 Prozent mehr Geld – IG Metall-Vorstand empfiehlt Tarifforderung

7 Prozent mehr Geld für 12 Monate und eine überproportionale Erhöhung der Ausbildungsvergütungen. Diese Forderung empfiehlt der IG Metall-Vorstand für die Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie. Die Verhandlungen starten Mitte September.

Junge Menschen mit Rucksack

Fünf Tage bezahlte Lernzeit im JahrNimm Dir Deinen Bildungsurlaub

Ob Computerworkshop oder Sprachkurs: Wenn Du Dich weiterbilden und etwas für Dich oder Deine Karriere tun möchtest, kannst Du dafür Sonderurlaub beantragen. Wir geben Tipps für einen reibungslosen Ablauf der bezahlten Bildungszeit.

Junge Frau fädelt Faden an der Nähmaschine ein

Tarifrunde Miederindustrie 2024Beschäftigte in der Miederindustrie erhalten mehr Geld

Eine Erhöhung der Entgelte in zwei Stufen um insgesamt 6 Prozent, höhere Ausbildungsvergütungen sowie eine Inflationsausgleichsprämie – das bringt der Tarifabschluss für die Beschäftigten in der Miederindustrie.

In Mitten einer größeren Menge recken zwei junge Menschen während einer Demonstration die Hände in die Luft.

Tarifrunde Metall und Elektro 2024„Wir wollen mehr Geld, weil wir es brauchen“

Die weiterhin hohen Preise belasten die Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie. Deshalb ist für sie mehr Geld für mehr Kaufkraft am wichtigsten. Das zeigt eine Befragung der IG Metall zur Metall-Tarifrunde, die im September startet. Besonders belastet: Auszubildende und dual Studierende.

Treckingpaar sitzt vor Sonnenuntergang auf Felsgipfel

Urlaubsgeld 2024Mit Tarif mehr Urlaubstage und Extra-Plus für Reisekasse

Endlich Urlaub. Beschäftigte in tarifgebundenen Betrieben sind hier klar im Vorteil. Mit Tarif gibt es nicht nur mehr Urlaubstage, sondern auch ein Extra-Plus für die Reisekasse.

Umwelt, Energie, Solar, Solarenergie, Solarkraftwerk

Ratgeber HautschutzArbeiten im Freien – Schutz vor UV-Strahlung

Viele Beschäftigte arbeiten häufig im Freien - zum Beispiel auf Werften, an Windkraftanlagen oder in der Photovoltaikbranche. Damit sind sie im Beruf oft Stunden intensiver Sonnenbestrahlung ausgesetzt. Wir geben Tipps, wie Du Dich vor ultravioletter Strahlung schützen kannst.

Ein Team von Entwicklern sitzt vor den Rechnern und arbeitet

Aktuelle ITK-EntgeltanalyseMit Tarif über 14 Prozent mehr für ITK-Beschäftigte

ITK-Beschäftigte verdienen mit Tarif im Schnitt über 14 Prozent mehr als in Betrieben ohne Tarif. Gleichzeitig ist ihre durchschnittliche Arbeitszeit geringer. Das zeigt die neue ITK-Entgeltanalyse der IG Metall: Dort können ITK-Beschäftigte auch ihr eigenes Entgelt checken und vergleichen.

Beschäftigte von Miele bei einem Warnstreik für den Zukunfts- und Sozialtarif

„Weiße Ware“ – MieleVerlagerung bei Miele – Standorte bis 2028 sicher

Miele sichert den Erhalt der deutschen Standorte bis Ende 2028 zu – und Investitionen von 500 Millionen Euro. Miele bietet freiwillige Ausstiege, Abfindungen und Altersteilzeit an. Das hat die IG Metall mit Miele ausgehandelt. Jetzt stimmen die IG Metall-Mitglieder bei Miele darüber ab.

Eine Frau im roten T-Shirt lächelt in die Kamera.

Tarifrunde Textilindustrie Ost 2024Deutlich mehr Geld in der Textilindustrie Ost

Sie haben gestreikt, gekämpft, zusammengestanden – mit Erfolg. 10 Prozent mehr Geld, 1250 Euro Inflationsausgleichsprämie und eine Verlängerung der Altersteilzeit: Diesen Abschluss hat die IG Metall mit den Beschäftigten in der ostdeutschen Textilindustrie erreicht.

Newsletter bestellen